Rita Feldkamp

„Die Verkehrssituation auf der Römerbrücke muss schnellstmöglich verbessert werden. Die enorm enge Verkehrsführung macht die Brücke für PKW, Radfahrer und Fußgänger sehr gefährlich und erfordert dringenden Handlungsbedarf“, so Rita Feldkamp (CDU), Ratsmitglied für den Stadtteil Pye.

Die Römerbrücke ist die Verbindung zwischen den Stadtteilen Eversburg und Pye. Beim Fahren über die Brücke kommt es immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen zwischen Autos, Radfahrern und Fußgängern. Es kam bereits zu kleineren Unfällen. Ende Juni waren CDU und Verwaltung gemeinsam vor Ort, um sich ein genaues Bild der Situation zu machen. Eine kombinierte Brückenvariante für Fußgänger und Radfahrer parallel zur Römerbrücke zu bauen, könnte eine sinnvolle Lösung sein.

„Die Verwaltung hat bereits einige Varianten geprüft und wird erste Überlegungen im Bürgerforum Pye am 14. September vorstellen. Wir hoffen auf eine schnelle und kosteneffiziente Lösung, um die Situation vor Ort möglichst kurzfristig zu verbessern und die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu steigern.“, so Burkhard Jasper (CDU), Vorsitzender des Finanzausschusses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.