Fritz Brickwedde

"Es ist toll, dass 33 Hausbesitzer und Handwerksbetriebe ihre Dächer mit Unterstützung der Stadt begrünen. Wenn die Städte wärmer werden, muss Osnabrück grüner werden. Deshalb treten wir dafür ein, den 100.000 Euro-Fördertopf aufzustocken." Das erklärte CDU-Fraktionsvorsitzender Fritz Brickwedde.

Dass binnen einiger Monate der Fördertopf ausgeschöpft sei, zeige, dass viele Osnabrücker etwas zur Verbesserung des Stadtklimas tun wollten. Die CDU sei dafür, nach der Sommerpause außerplanmäßig zusätzliche Mittel zu bewilligen, damit alle Interessenten gefördert werden könnten. Bei den Haushaltsberatungen für 2020 könne dann gleich ein höherer Betrag eingesetzt werden.

Zwar gebe es jetzt schon 100.000 qm Gründächer in Osnabrück, aber vor allem in der Innenstadt noch viel zu wenige. Von den aktuellen 33 Bewilligungen sei nur eine in der Innenstadt. Die CDU-Fraktion werde deshalb für den Haushalt 2020 100.000 Euro beim Eigenbetrieb Immobilien zur Begrünung städtischer Gebäude vorsehen.  Die Stadt müsse bei Schulen oder der Osnabrück-Halle mit gutem Beispiel vorangehen. Auch die Sparkasse könne mit der Begründung ihrer Dachflächen an der Wittekindstrasse einen wichtigen Beitrag für Klima, Umwelt und Natur leisten.

Brickwedde: "Die Begrünung in der Innenstadt ist am wichtigsten. In der Altstadt aber haben wir häufig steile Dächer, die sich nicht eignen und weniger private Hausbesitzer. Ohne die Besitzer der großen Flachdächer kommen wir nicht voran. Und das ist häufig die Stadt selber." Auch bei der Stadtplanung müsse im Interesse des Stadtklimas mehr Grün Vorrang bekommen. Plätze wie Rosenplatz, Ledenhof und Neumarkt müssten in diesem Sinne auf den Prüfstand. Nach Auffassung der CDU dürfe es Beton- oder Steinwüsten, die sich stark erhitzen würden, in Osnabrück nicht mehr geben. Eine Großstadt müsse sich auch mittel- und langfristig nachts wieder abkühlen, sonst sei die Gesundheit vor allem älterer Menschen bedroht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.