CDU fordert mehr Sachlichkeit beim Umgang mit dem Vollservice des AWB

Die CDU-Ratsfraktion fordert bei der Diskussion um den Vollservice des Osnabrücker Abfallwirtschaftbetriebes mehr Sachlichkeit. Der Vollservice umfasse die Leistung der Müllwerker, die Mülltonnen von ihrem Standort z.B. im Keller oder im Garten zu holen und nicht nur von der Straße aus in den Müllwagen zu entleeren. 557 Grundstückseigentümer nutzen derzeit das Angebot, 42 von ihnen […]

Mittagstisch für alle Kinder

Die CDU Fraktion möchte schon vor Beginn der Haushaltsberatungen das Thema "Kinderarmut", auf die Prioritätenliste nach ganz oben setzten.Die katholische Familienbildungsstätte bietet seit September bedürftigen Kindern eine warme Kindermahlzeit an. Die CDU hatte zuvor im Sozialausschuss, unter der Federführung von Annegret Gutendorf, die Stadtverwaltung aufgefordert, die Möglichkeit zur Errichtung eines solchen Mittagstisches mit freien und […]

CDU für Neubau einer Gymnastikhalle im Widukindland

"Zur Förderung von Familien und Kindern gehören auch, ausreichende und wohnortnahe Sportangebote"erklären die stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Anette Meyer zu Strohen und die schulpolitische Sprecherin Irene Thiel. Die Sportkapazitäten im Stadtteil Widukindland sind aufgrund des starken Engagements des TSV Widukindland bei weitem nicht mehr ausreichend. Die stetige Nachfrage, insbesondere von Kindern und Familien, nach einem attraktiven Sportangebot […]

Offene Diskussionsrunde zum Thema "Kinderarmut"

am 10. Dezember 2007 um 20 Uhr im Haus der Kirche Turmstraße 10-12 49074 Osnabrück 0541 94049-100 Armut von Kindern ist immer auch Armut von Familien. Wer ein Einkommen unterhalb von 50% des verfügbaren Durch-schnittseinkommens erzielt, gilt als "relativ arm". Dabei greifen wir zu kurz, wenn wir Armut nur als finanzielle Armut verstehen. Finanzielle Armut […]

CDU fordert familienfreundliche Eintrittspreise für städtische Einrichtungen

Keine Kinderzahlhöchstgrenze bei Preisermäßigungen "Für die CDU-Ratsfraktion gehört zu einer familienfreundlichen Stadt auch eine Preisgestaltung bei den Eintrittspreisen städtischer Einrichtungen, die das Prädikat "familienfreundlich" tatsächlich verdient", erklärten Dr. E.h. Fritz Brickwedde, CDU-Fraktionsvorsitzender und Katharina Schlattner, familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion. Um dieses Ziel zu erreichen werde in der nächsten Ratssitzung am 5. November 2007 durch die […]

Einwohner in Osnabrück halten

Den Trend umkehren "Osnabrück hat in den letzten zehn Jahren 5.000 Einwohner verloren, Oldenburg im gleichen Zeitraum 8.000 Einwohner gewonnen. Wenn wir den Trend nicht umkehren, wird Oldenburg in vier Jahren die drittgrößte Stadt Niedersachsens sein und Osnabrück auf den vierten Platz zurückfallen." Das erklärte der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion Dr. E. h. Fritz Brickwedde. Bei […]