CDU unterstützt Ratsgymnasium – Kein Anbau an den historischen Lehmann-Bau

Die CDU-Stadtratsfraktion unterstützt die Gesamtkonferenz des Ratsgymnasium und lehnt einen Anbau an den historischen Lehmann-Bau von 1906 ab. „Wir unterstützen einen eigenständigen Neubau, da ein Anbau räumliche Enge, Anhebung des Lärmpegels, starke Stauungen in den Pausen und eine Verdunkelung der vorhandenen Flure bedeuten würde. Ein Anbau ist für uns auch aus Gründen des Denkmalschutzes völlig […]

Radwegeausbau mit Augenmaß

„Die CDU hat den Radwegeausbau in der Vergangenheit immer gefördert und auch jüngst dafür gesorgt, dass im Haushalt 25% mehr Geld für den Radwegeausbau ausgegeben wird als die Stadtverwaltung geplant hatte. Für uns ist der Ausbau guter und sicherer Radwege ein maßgeblicher Baustein, um eine gute Alternative zur PKW Nutzung anzubieten“, so Marius Keite, Mitglied […]

Tempo beim Ganztagsausbau verdoppeln

Endlich alle Grundschulen zu Ganztagsschulen ausbauen „Alle Grundschulen sollen zum Schuljahresbeginn 2023/2024 zu Ganztagsschulen umgewandelt werden. Wir wollen die Eltern und Alleinerziehenden unterstützen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärken. Es besteht dringender Handlungsbedarf“, so Florian Schwab (CDU), Heidrun Achler (SPD), Birgit Strangmann (GRÜNE) und Ralph Lübbe (BOB). Aus diesem Grund stellen CDU, SPD, […]

Katharina Pötter Bereicherung für den Vorstand

„Mit Katharina Pötter wird der Vorstand der Stadt um eine junge Volljuristin mit großer verwaltungs- und kommunalpolitischer Erfahrung bereichert. Sie ist kompetent, dienstleistungsorientiert, entscheidungsfreudig, verlässlich und kompromissfähig." Mit diesen Worten kommentiert CDU-Fraktionsvorsitzender Fritz Brickwedde die Wahl von Katharina Pötter. Er sei überzeugt, dass sich die stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion schnell in ihre neue Rolle hineinbegeben […]

50 Millionen für Baugesellschaft seriöse Schätzung

„Die Schätzung von 50 Millionen Kapitalaufwand für die erste Phase einer neuen kommunalen Wohnungsbaugesellschaft ist absolut seriös und belastbar“, das erklärte CDU-Fraktionsvorsitzender Fritz Brickwedde. Der Eigenbetrieb Immobilien baue an der Kokschen Straße 21 Wohneinheiten für geschätzt 2,8 Millionen. Das Projekt werde über die Haushalte 2019-21 finanziert und mit Bundes- und Landesmitteln gefördert. Es gehe um […]

Kommunale Wohnungsbaugesellschaft nicht finanzierbar

„Das Ziel, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, teilen wir. Das Engagement respektieren wir. Das Instrument einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft lehnen wir ab." Mit diesen Worten kommentiert CDU-Fraktionsvorsitzender Fritz Brickwedde die Übergabe der Unterschriften für ein Bürgerbegehren an den Oberbürgermeister. Für die Errichtung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft müsste die Stadt mindestens 50 Millionen Euro aufbringen. Da die Kreditaufnahme der […]