Verena Kämmerling

Katharina Pötter

Dr. E. h. Fritz Brickwedde

CDU Osnabrück setzt auf mehrteilige Lösungsfindung für den VfL

„Wenn die ursprünglich beschlossene Summe deutlich überschritten wird, ist das Projekt auf dem KME-Gelände gestorben,“ erklärte CDU-Kreisvorsitzende Verena Kämmerling.

Die Osnabrücker CDU ist nicht bereit, mehrere Millionen zusätzlich für ein VfL-Trainingszentrum in der Gartlage an KME zu zahlen.

„Es müssen jetzt noch einmal die zur Verfügung stehenden Alternativen für eine langfristige Lösung für den VfL und das Nachwuchsleistungszentrum geprüft werden, kreative und kluge Ideen sind jetzt gefragt", sagt Katharina Pötter, CDU-Oberbürgermeisterkandidatin. Nach Auffassung von Pötter sollte aber kurzfristig der große Fußballplatz auf der Illoshöhe für die Profis ertüchtigt werden. Das sei in sechs bis acht Wochen zu machen, so dass die Trainingseinheiten des VfL im Winter sichergestellt seien.

CDU-Fraktionsvorsitzender Fritz Brickwedde unterstreicht: „Wenn wir die Illoshöhe ertüchtigen, gewinnen wir Zeit, um in Ruhe über einen alternativen Standort für den VfL in Osnabrück zu beraten. Eine Verbesserung der Trainingsbedingungen auf der Illoshöhe nutzt auch dem Breitensport."

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.