Dr. Mathias Middelberg, MdB

Marius Keite

MdB Middelberg / CDU-Fraktion

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert im Rahmen der „Förderung innovativer investiver Projekte zur Verbesserung des Radverkehrs“ den Umbau des nördlichen Wallrings in Osnabrück mit 5,75 Mio. Euro. Die Stadt Osnabrück erhält für das Projekt damit eine 100 %-ige Förderung vom Bund. Das berichten der Bundestagsabgeordnete Dr. Mathias Middelberg (CDU) und der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Osnabrücker Stadtrat Marius Keite heute in Berlin und Osnabrück. Middelberg hatte sich für das Projekt beim BMVI eingesetzt.

„Diese Fördersumme ist außergewöhnlich und die Bewilligung dieser Fördersumme war nicht selbstverständlich. Das ist ein Meilenstein für die Stärkung des Radverkehrs und damit auch für den Klimaschutz“, kommentiert Marius Keite die Bewilligung der Fördermittel. „Im Mai 2019 haben wir im Stadtrat mit dem sog. Fahrradkonsens eine Neugestaltung des Wallrings mit besseren Radwegen beschlossen. Da ist diese Finanzspritze natürlich starker Rückenwind. Der Stadtbaurat sollte umgehend mit den Planungen beginnen. Wir müssen jetzt voran kommen.“, fordert Keite.

„Ich freue mich, dass die Stadt Osnabrück mit der Förderung des Bundes insgesamt 2,2 km des Wallrings neu gestalten kann. Besonders erfreulich ist, dass wir im Schlussspurt die Förderung auf 100% der Kosten erhöhen konnten“, erläutert Middelberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.